Catherine Hapka „Dolphin Dreams – Ein einzigartiger Sommer“

von Sarah am 21.07.17

Ein kurzer Blick in seine sanften Augen genügt und Annie ist sich sicher, dass Ocean bis in ihr Herz sehen kann. Eine ganz besondere Freundschaft zwischen einem Mädchen und einem Delfin steht im Mittelpunkt dieses einzigartigen Kinderromans ab 10 Jahren. Eine wundervoll erzählte Geschichte über den großen Traum, einen Delfin als besten Freund zu haben, eingebettet in ein einmaliges Sommer-Setting. Sonne und Meer vermitteln ein Gefühl von Urlaub und runden die Geschichte zu einem ganz besonderen Lesevergnügen ab! Ab dem Moment, als sie den Delfin aus einer Angelschnur befreit, verbindet die beiden eine ganz besondere Freundschaft. Ocean fasst Vertrauen zu Annie und besucht sie danach immer öfter in der Bucht in der Nähe ihres Hauses. Die beiden schwimmen gemeinsam im Meer und üben sogar den ein oder anderen Trick. Als Annie bei einem Sturm mit ihrem Boot kentert, wird Ocean schließlich zu ihrer einzigen Hoffnung, den meterhohen Wellen zu entkommen …

Empfohlen ab 10 Jahre!

Fügt Eure Besprechungen zu diesem Buch bitte über die Schaltfläche “Kommentare”  ein.

Dieses Buch bei lesezeichen.de bestellen!

{ 1 Kommentar… lies ihn unten oder schreib selbst einen }

Sarah August 16, 2017 um 17:24 Uhr

Von E.

Ich habe das Buch „Dolphin Dreams. Ein einzigartiger Sommer“ von Catherine Hapka gelesen. Ich finde, dass man das Buch ab neun Jahren lesen kann. Es geht in dem Buch darum, dass Annie auf dem Geburtstag ihres Bruders Will einen Delfin findet. Er hat sich in eine Angelschnur eingewickelt. Da die Flut kommt, muss Annie sich beeilen ihn zu befreien. Ein paar Tage später sieht sie ihn in der gleichen Bucht. Will gibt ihm den Namen Admiral Ocean. Da der Vater ihrer Feindin Morgan Admiral Zeke heißt, gibt es Stress. Morgan bringt ihre Freundin und ihre Brüder mit zur Bucht, denn dort wollen sie es dem Delfin heimzahlen. Stattdessen rempeln sie mit ihren Jet-Skis Annies Boot an. Annie geht unter. Es regnet in Strömen, sie kann nichts sehen. Zum Glück hat sie eine Schwimmweste an. Sie ist mitten auf dem See. Doch kann sie gerettet werden, es weiß ja niemand, dass sie unerlaubt auf den See gefahren ist?

Mir hat das Buch sehr gut gefallen, es war bis zum Ende hin spannend. Bilder gab es nicht, man konnte es sich aber auch so gut vorstellen, wie es dort aussieht. Es können Mädchen und Jungen lesen, es wurde von der Autorin verständnisvoll geschrieben.

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel: