Ryan Gebhart „Bärenschwur“

von Sarah am 05.12.16

baerenschwurTyson ist dreizehn. Über seine Eltern kann er sich nicht beklagen. Nur dass ihn sein bester Freund gegen ein Baseballteam und kichernd Mädchen eingetauscht hat, wurmt ihn. Wirklich versteht ihn aber nur Gramps, sein Großvater, zugleich sein bester Kumpel. Doch dann kommt Gramps in ein Seniorenheim und die Pläne der beiden, noch vor dem Ende der Sommerferien auf die Jagd zu gehen, scheinen zu platzen. Zudem melden die Zeitungen jede Woche nur Opfer von Bärenangriffen n den Wäldern des Grand Teton Nationalpark. Für Tysons Eltern ist klar, dass der Ausflug nicht stattfinden wird. Doch Tyson und Gramps wären nicht das beste Team der Welt, wenn sie keinen Weg fänden, das Verbot zu umgehen. Und danach wird nichts mehr so sein wie es vorher war.

Empfohlen ab 10 Jahre!

Fügt Eure Besprechungen zu diesem Buch bitte über die Schaltfläche “Kommentare”  ein.

Dieses Buch bei lesezeichen.de bestellen!

{ 1 Kommentar… lies ihn unten oder schreib selbst einen }

Sarah März 17, 2017 um 16:42 Uhr

In dem Buch geht es um einen Jungen, der unbedingt in den Teton Nationalpark will, denn dort ist jetzt Jagdsaison auf Wapitis. Sein Opa Gramps kommt aber ins Altenheim, wo er nicht mit ihm jagen kann. Bald ist die Jagdsaison vorbei und die Hoffnung des Jungen schwankt. Wird er jemals einen Sechser schießen können? Und was ist mit dem Grizzly, der Leute schwer verletzt, sogar getötet hat? Und als dann das Geheimnis über seinen Opa rauskommt, stürzt die Welt zusammen.

Es hat mir gut gefallen, weil es spannend geschrieben ist.

Von P.

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel: