Andrea Schütze „Graf Koriander bleibt kleben“

von Sarah am 05.12.16

graf-korianderRappdrösselige Murkswölle, wer stört da seine Ruhe?
Graf Koriander, der letzte Gnomold seiner Art, ist gar nicht erfreut, als Familie Kramer mit viel Krach und Gepäck in das alte Pförtnerhäuschen einzieht. Direkt über seiner Höhle! Dabei will der kleine Gnomold doch nur eins: ungestört nach dem Rezept für das Unsichtbarkeitssüppchen suchen. Ganz klar, die Störenfriede müssen weg! Allerdings hat der Graf nicht mit Jette und Justus gerechnet…

Empfohlen ab 10 Jahre!

Fügt Eure Besprechungen zu diesem Buch bitte über die Schaltfläche “Kommentare”  ein.

Dieses Buch bei lesezeichen.de bestellen!

{ 2 Kommentare… lies sie unten oder schreib selbst einen }

Nele März 13, 2017 um 17:04 Uhr

Ich habe das Buch Graf Koriander bleibt kleben von Andrea Schütze gelesen. Das Buch ist ab 10 Jahren, aber ich finde man könnte es auch ab 8 oder 9 Jahren lesen.

Graf Koriander ist ein Gnomold. Ein Gnomold ist eine Mischung aus einem Gnom und einem Kobold. Er wohnt unter dem Keller eines Pförtnerhauses. Graf Koriander braucht sehr, sehr viel Ruhe, denn er möchte einen Unsichtbarkeitszaubertrank brauen. Den möchte er aber nur brauen, weil ein Kobold sich unsichtbar machen kann und ein Gnom nun einmal nicht. Er hat einen groß Wunsch sich unsichtbar zu machen, er kann es aber nicht, weil er auch ein Gnom ist. Weil die Familie Kramer in das Haus zieht, fühlt er sich sehr gestört. Er will seine Ruhe wieder zurück!
Alles Fluchen und Pläne schmieden bringt nichts, die Kramers wollen nicht ausziehen.Während die Zwillinge Jette und Justus mit ihrem Familienhund Wenzel das ganze Haus erforschen, probiert
Graf Koriander ein Rezept nach dem nächsten aus. Es dauert nicht lange da finden die Kinder den
Eingang seiner Höhle…

Das Buch hat verständliche und lustige Textstellen. Die ebenfalls lustigen Bilder lockern den einfachen Text auf. Das Buch wurde sehr spannend geschrieben. Und der Titel hat es wirklich in sich! Sehr toll fand ich das Graf Koriander oft flucht und sich probiert an die alten Zeiten zu erinnern, was aber nicht ganz so klappt wie er es sich vorgestellt hat.

Sarah Januar 11, 2017 um 15:52 Uhr

Das Buch ist ab 10 Jahren. Ich finde aber, dass man das Buch auch ab 8 Jahren lesen kann.

Graf Koriander, der letzte lebende Gnomold, lebt in einer Höhle unter dem verlassenen Pförtnerhaus. In der Höhle kann er in Ruhe nach dem Unsichtbarkeits-Zauber suchen. Doch seine schöne Ruhe wird gestört: Diese komischen Menschlinge, die Zwillinge und ihre Eltern, ziehen in das alte Pförterhaus ein. Er beschließt, den Menschlingen richtig auf die Nerven zu gehen, damit sie wieder verschwinden. Doch wie der Zufall es will, lernt Graf Koriander die Zwillinge richtig kennen und es beginnt eine sehr, sehr witzige Zeit.

Mir hat das Buch insgesamt sehr gut gefallen. Ich finde das Buch gut, weil die Autorin es sehr verständlich geschrieben hat. Sie hat das Buch sehr kinderlieb geschrieben. Es ist auch sehr witzig. Ich finde, dass Jungen und Mädchen das Buch lesen können.

Von A.

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel: