Alex Gino „George“

von Sarah am 09.12.16

georgeSei, wer du bist!

George ist zehn Jahre alt, geht in die vierte Klasse, liebt die Farbe Rosa und liest heimlich Mädchenzeitschriften, die sie vor ihrer Mutter und ihrem großen Bruder versteckt. Jeder denkt, dass George ein Junge ist. Fast verzweifelt sie daran. Denn sie ist ein Mädchen! Bisher hat sie sich noch nicht getraut, mit jemandem darüber zu sprechen. Noch nicht einmal ihre beste Freundin Kelly weiß davon. Aber dann wird in der Schule ein Theaterstück aufgeführt. Und George will die weibliche Hauptrolle spielen, um allen zu zeigen, wer sie ist. Als George und Kelly zusammen für die Aufführung proben, erzählt George Kelly ihr größtes Geheimnis. Kelly macht George Mut, zu sich selbst zu stehen.

>George< erzählt einfühlsam und unprätentiös vom Anderssein und ermutigt, den eigenen Weg zu gehen. Der erste Kinderroman zum Thema Transgender, der auch ältere Leser fesseln wird und der die Botschaft vermittelt: Sei, wer du bist!

Empfohlen ab 10 Jahre!

Fügt Eure Besprechungen zu diesem Buch bitte über die Schaltfläche “Kommentare”  ein.

Dieses Buch bei lesezeichen.de bestellen!

{ 2 Kommentare… lies sie unten oder schreib selbst einen }

Sarah März 17, 2017 um 16:43 Uhr

Ich habe das Buch „George“ von Alex Gino gelesen. Ich finde, dass man das Buch ab 9 Jahren lesen kann. Es geht in dem Buch darum, dass ein Mädchen namens George aussieht wie ein Junge, was sie nicht ist. Sie traut sich nicht, es zu sagen. Sie vertraut es aber ihrer besten Freundin Kelly an. Nach einer Zeit traut sich George es ihrer Mutter zu sagen. Außerdem führt die Klasse von George ein Theaterstück auf. Sie möchte unbedingt die Rolle der Spinne Charlotte spielen. Da es aber eine Mädchenrolle ist, bekommt George sie nicht. Schließlich denken alle, sie wäre ein Junge. Aber ihre Freundin Kelly bekommt die Rolle. Sie sagt, dass Kelly am Vormittag und George am Nachmittag spielen dürfe.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es war manchmal traurig, aber auch manchmal sehr lustig. Es hat viel mit Freundschaften zu tun. Aber es hat ein gutes Ende.

Von E.

Sarah Januar 11, 2017 um 15:50 Uhr

George
Alex Gino
ca. ab 10 Jahre

George ist ein Junge, er will aber lieber ein Mädchen sein. Das ist schwer den anderen davon zu erzählen. Nicht mal die beste Freundin Kelly oder die Mutter wissen etwas von seinem Geheimnis. In der Schule findet George es schlimm auf die Jungtoilette zu gehen. Die Klasse führt ein Theaterstück auf und George will am Liebsten die weibliche Spinne Charlotte spielen…

Mir hat an dem Buch gut gefallen, dass es am Ende gut ausgegangen ist. Eigentlich fand ich alles gut.
Der Schreibstil war ein bisschen schwierig, weil George schon immer als „Sie“ bezeichnet wird.
Also das Buch handelt von Jungen und Mädchen, aber ich würde sagen, es ist eher etwas für Mädchen.

Von Lu.

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel: