Sophie Jordan „Infernale“

von Sarah am 25.11.16

Der erste Band der neuen Jugendbuch-Reihe von Firelight-Autorin Sophie Jordan konfrontiert Leser mit der Frage, inwiefern unsere DNA unser Schicksal bestimmt. Der Auftakt zu einer spannenden Reihe überzeugt mit packender Action, gefühlvoller Romantik und der schwierigen Suche nach der eigenen Identität. Von klein auf hörte ich Wörter wie begabt. Überdurchschnittlich. Begnadet. Ich hatte all diese Wünsche, wollte etwas werden. Jemand. Niemand sagte: Das geht nicht. Niemand sagte: Mörderin. Als Davy in einem DNA-Test positiv auf das Mördergen Homicidal Tendency Syndrome (HTS) getestet wird, bricht ihre heile Welt zusammen. Sie muss die Schule wechseln, ihre Beziehung scheitert, ihre Freunde fürchten sich vor ihr und ihre Eltern meiden sie. Aber sie kann nicht glauben, dass sie imstande sein soll, einen Menschen zu töten. Doch Verrat und Verstoß zwingen Davy zum Äußersten. Wird sie das werden, für das alle Welt sie hält und vor dem sie sich am meisten fürchtet – eine Mörderin? Sophie Jordan spinnt aus der Frage, wie stark Gene unseren freien Willen beeinflussen, eine actionreiche Jugendbuch-Reihe über den Versuch, sich seiner Vorherbestimmung zu entziehen.

Empfohlen ab 14 Jahre!

Fügt Eure Besprechungen zu diesem Buch bitte über die Schaltfläche “Kommentare”  ein.

Dieses Buch bei lesezeichen.de bestellen!

{ 1 Kommentar… lies ihn unten oder schreib selbst einen }

Sarah Januar 11, 2017 um 15:58 Uhr

In diesem Buch geht es um das „Mördergen“, welches auch HTS genannt wird. Das Mädchen Davina Hamiltons wird positiv auf dieses Gen getestet. Ihr sonst perfektes Leben nimmt eine schlagartige Wendung: Ihre Freunde und Familie wenden sich ab und sie wird von der Schule verwiesen. Wie geht es nun für Davy weiter? Nimmt alles ein gutes Ende?

Ich fand gut wie spannend das Buch war. Außerdem fand ich, dass Sophie Jordan die Story sehr gut geschrieben hat. Mir hat nicht gefallen, dass manche Sachen etwas vorausschauend waren. Ich persönlich finde, dass das Buch leicht verständlich geschrieben wurde. Es eignet sich eher für Mädchen, aber Jungen können es auch lesen. Dieses Buch fängt nicht spannend an, was sich aber gegen Mitte ändert.

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel: