Jessi Kirby „Mein Herz wird dich finden“

von Sarah am 25.11.16

Eine Liebe, die tragisch endet.
Eine neue Liebe, die tragisch beginnt.
Ein Herz, das nicht aufhört zu lieben.
Und am Ende der Tränen: das Glück.

400 Tage ist es her.
Vor 400 Tagen ist Mias große Liebe bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Vor 400 Tagen hat Noah eine zweite Lebenschance bekommen.
Als sie einander begegnen, spüren sie beide sofort, dass sie zusammen gehören.

Doch nur Mia weiß, dass Noah ihr niemals begegnen wollte. Dass sie gegen seinen ausdrücklichen Willen gehandelt hat, als sie sich auf die Suche nach ihm gemacht hat. Dass Noah niemals wissen wollte, wer vor 400 Tagen ums Leben gekommen ist. Weil es irgendwie nicht richtig ist, dass er weiterleben darf – nur weil jemand anderes gestorben ist.

Doch für Mia ist es, als wäre die Welt plötzlich wieder in Ordnung. Als wäre das Leben wieder bunt und schön. Und als hätte sie Noah nicht verschwiegen, dass sie einander nur begegnet sind, weil sie wissen wollte, wer der Mensch ist, der das Spenderherz ihres Freundes bekommen hat. Doch wie glücklich darf sie nach Jacobs Tod eigentlich sein? Und wann wird aus Schweigen … Verrat?

Mia muss Noah erzählen, wer sie ist. Aber was bedroht ihre Liebe mehr? Eine Lüge – oder die Wahrheit?

Empfohlen ab 14 Jahre!

Fügt Eure Besprechungen zu diesem Buch bitte über die Schaltfläche “Kommentare”  ein.

Dieses Buch bei lesezeichen.de bestellen!

{ 1 Kommentar… lies ihn unten oder schreib selbst einen }

Johanna Dezember 12, 2016 um 16:39 Uhr

„Mein Herz wird dich finden“, wurde geschrieben von Jessi Kirby. Es geht um Mia, die vor 400 Tagen ihre Liebes des Lebens verloren hat, ihren Freund Jacob. Von ihm haben fünf Menschen ein Organ gespendet bekommen, ihnen wurde dadurch das Leben gerettet. Mia nimmt Kontakt zu den Empfängern auf und lernt alle kennen. Bis auf Noah. Er bekam Jacobs Herz und reagierte nie auf ihre Nachrichten. Sie möchte nicht nach ihm suchen und trifft ihn doch, obwohl sie es nie wollte. Sie will der Anziehungskraft zwischen ihr und Noah nicht nach geben, doch es knistert unübersehbar.
Noah ist immer noch ein Teil von Mia, doch ist es falsch los zu lassen und das Leben zu leben?
Die Elemente Tod, Verlust und Schmerz werden in diesem Buch sehr gut und „professionell“ behandelt. Ich habe viel gelernt über das Leben nach dem Verlust eines nahestehenden Menschen und über das Thema Organspende.
Mir gefiel sehr gut, was das Buch einem mit auf dem Weg gibt. Es regt zum Nachdenken und Mitfühlen an. An einigen Stellen ist es sehr traurig, dass ich des einen oder anderen mal Taschentücher gebraucht habe. Mia und Noah bestärken sich gegenseitig, das Leben zu schätzen und jeden Tag zu leben, als wäre es der Letzte. Der Schreibstil war sehr, sehr schön. Auch, dass vor jedem Kapitel Sprüche, Zitate und Gedankenanstöße über das Herz und seine Stärken und Schwächen, hat mir sehr gut gefallen. Eine wunderschöne und sehr bewegende Liebesgeschichte, die ein absolutes „Muss“ ist zu lesen.
Ein sehr gelungenes Buch für Jung und Mädchen, ab 14 Jahren.

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel: