Thomas Thiemeyer „Das verbotene Eden ~ David und Juna“ Band 1

von Jan Hoffmann am 07.08.12

Männer und Frauen.

Feuer und Wasser.

David und Juna.

Die Menschheit steht kurz vor ihrem Ende. Seit den <dunklen Jahren> leben Männer und Frauen in erbitterter Feindschaft. Die Zivilisation ist untergegangen: Während die Männer in den Ruinen der alten Städte hausen, haben die Frauen in der wilden Natur ein neues Leben angefangen.

Nichts scheint undenkbarer und gefährlicher in dieser Welt als die Liebe zwischen der 17-jährigen Kriegerin Juna und dem jungen Mönch David. Und doch ist sie der letzte Hoffnungsschimmer …

Faszinierend düster und wunderbar romantisch ~ der neue Bestseller von Thomas Thiemeyer

 

Fügt Eure Besprechungen zu diesem Buch bitte über die Schaltfläche “Kommentare”  ein.

Dieses Buch Probe lesen & bei lesezeichen.de bestellen!

{ 3 Kommentare… lies sie unten oder schreib selbst einen }

Maite März 5, 2013 um 19:38 Uhr

Ich fand “ Das verbotene Eden“ etwas entäuschend, da ich den Klappentext eigentlich sehr interessant fand und mich schon auf ein sehr spannendes buch gefreut habe. Der Umschlag sieht meiner Meinung nach nicht sehr außergewöhnlich und anspruchsvoll aus, und ich finde dass das Mädchen auf dem cover nicht zur Beschreibung von Juna passt! Die Geschichte des Buches hört sich eigentlich sehr gut einfallsreich an und Thiemeyer hat einen sehr guten Schreibstyl, aber ich fand es sehr schwierig sich an manchen Stellen in die Hauptpersonen David und Juna hineinzuversetzen und dadurch lies sich das Buch nicht so flüssig lesen. Ich würde mir das Buch nicht kaufen, aber wenn man diese Art von geschichten mag ist es vielleicht für diese Personen trotzdem ein interessantes Buch!

Bogomil Januar 5, 2013 um 09:39 Uhr

Vor 65 Jahren wurde ein Grippevirus absichtlich verstreut, was dazu führte, dass Männer und Frauen sich gegenseitig hassen. Doch der junge Mönch David und die tapfere Kriegerin Juna werden Männer und Frauen wieder zusammenführen.
Das verbotene Eden ist ein sehr spannendes Buch! Es enthält jedoch einige brutale Szenen, weswegen ich es erst ab 13 Jahren empfehle!

Merle Oktober 4, 2012 um 19:05 Uhr

David ist ein Mönch im Kloster der alten Stadt. Er ist ein sehr schlauer Junge von 18 Jahren und hilft in der Bibliothek die Bücher zu restaurieren. Er mag die Einsamkeit. David ist nicht sehr beliebt – die meisten Mönche sind sehr neidisch auf ihn, weil er besondere Aufmerksamkeit des Abtes genießt. Sein einziger Freund ist Amon, der ihn auch gerne als seinen Lebensgefährten haben möchte, was David nicht sehr recht ist.
Juna ist die Tochter von der Hohepriesterin Arkana. Sie genoss aber trotzdem keine weiteren Bevorzugungen. Juna ist 17 Jahre alt und eine Kriegerin der Brigantinnen. Mit ihrem abgerichteten Greifvogel Camal ist sie eine der Besten.
Eines verbindet Juna und David: sie hassen das jeweils andere Geschlecht.

Was mir gut gefallen hat:
– es gab zu jedem Teil einen geschichtlichen Brief aus der Vergangenheit
– nach jedem Kapitel die Änderung des Er-Erzählers

Was mir nicht so gut gefallen hat:
– dass dieses Buch ein romantisches Buch ist, aber es trotzdem nicht sehr viele romantische Szenen enthält

Fazit:
Sehr tolles und absolutes zu empfehlendes Buch. Zu empfehlen ab ca. 13 Jahren, da es doch etwas mehr mit abstraktem Denken zu tun hat.

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel: