Kuschnarowa, Junkgirl

von Jan Hoffmann am 19.07.11

Alles begann mit Tara. Der wilden, huskyblauäugigen, verlockenden Tara, in die sich die unscheinbare Alissa Hals über Kopf verliebt. Um mit Tara zusammen zu sein, beginnt Alissa heimlich ein Doppelleben, irrlichtert zwischen Sein und Schein, belügt ihre Eltern und – nimmt Drogen. Sie erlebt ungeahnte Höhenflüge, ist verzaubert, berauscht, fühlt sich unsterblich. Es scheint, als sei Alissas Sehn-Sucht endlich gestillt. Da zeigen sich tiefe Risse in Taras schillernder Welt …

Fügt Eure Besprechung zu diesem Buch bitte über die Schaltfläche “Kommentare”  ein.

Dieses Buch bei lesezeichen.de bestellen

{ 2 Kommentare… lies sie unten oder schreib selbst einen }

Bogomil Oktober 31, 2012 um 08:36 Uhr

„Junkgirl“ ist ein sehr mitreißendes Buch. Obwohl ich das Buch ein bisschen heftig fand, konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen!
Ich würde das Buch ab 14 Jahren empfehlen, da man es sonst vielleicht falsch versteht oder gar aus der Hand legt. Das wäre schade, denn es ist eigentlich ein spannendes, bewegendes Buch. Auf jeden Fall weiter zu empfehlen!!!

WoLLy April 14, 2012 um 23:54 Uhr

Es nimmt dich mit, der Absturz folgt auf den Höhenflug, wir verfolgen den Weg in die Sucht und aus ihr hinaus. Wie weit Freundschaft geht und wo sie endet. Wie weit ein man im Leben gehen kann und wie es dann aufhört…

Ein beklemmendes Buch das einen dennoch nicht loslässt

Empfehlung!

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel: