Carmichael, Zoe

von Jan Hoffmann am 24.05.11

Zoe ist unerschrocken, starrköpfig und eigensinnig. Kein leichter Fall für ihren Onkel Henry, einen Künstler und Eigenbrötler, der sie nach dem Tod der Mutter zu sich nimmt. Denn Zoe fasst nicht leicht Vertrauen, sondern verlässt sich lieber auf sich selbst. Entschlossen geht sie ihre eigenen Wege, zähmt eine streunende Katze, schwänzt die Schule und macht lange Erkundungstouren in den Wald. Doch dann stößt sie in der Wildnis auf einen alten Wohnwagen, findet eine Schachtel mit kunstvoll geschnitzten Holzfiguren und das Foto einer Frau, auf dem in Kinderschrift „Mama“ steht. Wessen Mutter mag das sein? Und wer wohnt in dem Wohnwagen? Vielleicht der geheimnisvolle Junge, den sie im Schatten der Bäume vermutet? Zoes Neugier ist geweckt und sie fühlt sich auf eigenartige Weise mit diesem Ort verbunden. Immer wieder kehrt sie dorthin zurück – bis der Wohnwagen eines Tages verwüstet ist. Zoe wäre nicht Zoe, wenn sie jetzt nicht alles versuchen würde, um herauszufinden, was es mit dem Jungen und dem Wohnwagen auf sich hat. Doch sie braucht Hilfe, denn diesmal wird sie das Rätsel nicht allein lösen können.

Fügt Eure Besprechung zu diesem Buch bitte über die Schaltfläche “Kommentare”  ein.

Dieses Buch bei lesezeichen.de bestellen

{ 2 Kommentare… lies sie unten oder schreib selbst einen }

Lylle Januar 9, 2012 um 20:22 Uhr

Insegesamt hat mir das Buch gefallen .Man kann es durchaus weiterempfehlen,obwohl das ende ZU zufriedenstellend ist, zu sehr Happy End . Teilweise wurde sich aber auch unverständlich ausgedrückt ,wie z.B beim Tod von Bessie oder dem Verschwinden won Will . Zoe selbst gefällt mir , sie hat einen guten Charakter den man nachvollziehen kann.
Meiner Meinung nach ist dieses Buch eher für 11- 12 Jährige Mädchen geeignet.

Flummi Oktober 27, 2011 um 18:21 Uhr

Ich finde das Buch irgendwie cool. Mir gefällt wie Zoe sich verhält und das sie diesen Sinn für Tiere hat.:) Besonders gut gefallen mir die Kapitel aus sicht der Katze. Ich kann dieses Buch an Mädchen weiter empfehlen.

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel: