Ramadan, Der Schrei des Löwen

von Jan Hoffmann am 26.02.11

Der 16-jährige Yoba und sein kleiner Bruder Chioke leben als Straßenkinder in Nigeria. Als Yoba einen Auftrag für den örtlichen Gangsterboss erledigt und plötzlich in den Besitz einer Tasche mit Geld gelangt, ist das ihre große Chance: Die Brüder fliehen und lösen bei einem Menschenschleuser ein Ticket nach Europa. Wie so viele andere wollen sie es auf eines der Flüchtlingsboote nach Sizilien schaffen. Doch der Weg dorthin ist lang und viel gefährlicher als gedacht. Ein ums andere Mal gerät ihr Leben in Gefahr, aber für ihren Traum sind sie bereit jedes Risiko auf sich zu nehmen.

Fügt Eure Besprechung zu diesem Buch bitte über die Schaltfläche “Kommentare”  ein.

Dieses Buch bei lesezeichen.de bestellen

{ 1 Kommentar… lies ihn unten oder schreib selbst einen }

Omit Oktober 30, 2011 um 18:59 Uhr

Ich fand das Buch traurig,weil man nachvollziehen kann,wie es den Menschen in anderen Ländern geht. Es war der erste Realitätsbericht, den ich gelesen habe. Man wird durch dieses Buch zum Nachdenken angeregt, wie gut es einem selber geht.Schade, dass es kein positives Ende gab. Als Abendlektüre war es für mich (mein Alter:12) zu bedrückend.

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel: