Lethcoe, Wings – Der mysteriöse Mr. Spines

von Jan Hoffmann am 16.08.10

Edward schrie auf. Ein grässliches Reißen erklang und zwei nadelscharfe Spitzen bohrten sich durch seine Haut. Ihnen folgten zwei große schwarze Gebilde, die sich im Hervortreten entfalteten und Edwards Pulli am Rücken in Fetzen rissen. Zögernd tastete er mit einer Hand nach hinten und schauderte. Auf seinem Rücken befand sich tatsächlich etwas, das vorher nicht da gewesen war. Und mit einem Mal erkannte Edward die ungeheuerliche Wahrheit: Zwischen seinen Schultern waren zwei noch feuchte, ebenholzfarbene Flügel hervorgewachsen.

Von einem Tag auf den anderen ist im Leben des jungen Edward Macleod nichts mehr so, wie es war. Wie ist es nur möglich, dass ihm Flügel gewachsen sind? Und wer ist der mysteriöse Mr. Spines, der ihn aus höchster Gefahr rettet? Könnte er der Schlüssel zu den Geheimnissen sein, die Edward plötzlich umgeben?

Fügt Eure Besprechung zu diesem Buch bitte über die Schaltfläche “Kommentare”  ein.

Dieses Buch bei lesezeichen.de bestellen

{ 3 Kommentare… lies sie unten oder schreib selbst einen }

Iks-Kes Dezember 2, 2010 um 16:54 Uhr

In dem Buch “ Wings“ aus der Reihe „Der mysteriöse Mr. Spines“ von Jason Lethcoe geht es um Edward Macleod, dem plötzlich Flügel wachsen. Mr. Spines will Edward helfen, doch Edward ist verwirrt und weiß nicht ob er Melchior Spines vertrauen kann. Mit einer selstgebauten Maschine von Mr. Spines bringt Edward sich nach Woodbine, dem Reich der Toten. Dort macht sich Edward auf die suche nach seiner Mutter. Die als dort überall bekannte „Blaue Lady“ .

Ich finde das Buch gut. Die Geschichte lässt einem sehr viel Freiraum für eigene Gedanken. An den meisten Stellen ist das Buch sehr spannend und man mag es dann nicht aus der Hand legen.

Kacy Oktober 13, 2010 um 13:03 Uhr

Ich finde das Buch „Wings“ von Jason Lethcoe gut. Es ist sehr gut geschrieben und an vielen Stellen sehr spannend. Ich konnte mir alles gut vorstellen, was im Buch passierte. Am Besten hat mir die Stelle gefallen, wo Edward seine Flügel bekommen hat. Das Ende war auch sehr schön, aber ich hätte gern gewusst, was mit Mr. Spines, Sariel und Artemus passiert.
Die Leseprobe von dem nächsten Buch „Flight“ hat mir auch sehr gut gefallen (wahrscheinlich werde ich es lesen).
Ich kann das Buch weiterempfehlen!

linda August 25, 2010 um 14:12 Uhr

Ich finde das Buch „Wings“ -Der mysteriöse Mr. Spines- von Jason Lethcoe gut,da man mit den Personen mitfühlen kann.Wenn Edward (die Hauptperson) zum Beispiel in eine gefährliche Situation kommt und vor Angst schlottert,schlottert man als Leser mit. Wenn er gerettet wird und sich Erleichterung in ihm ausbreitet,breitet sich auch im Leser Erleichterung aus.In allem sind die Worte gut gewählt.Die Gefühle sind in schönen Worten verfasst.Da sich Spannung über das ganze Buch ausbreitet,kann man das Buch nicht weglegen,bis man das Buch durchgelesen hat.
Fazit:Das Buch „Wings“ von Jason Lethcoe ist ein schön geschriebenes Buch,bei dem man sich die verschiedenen Szenen gut vorstelen kann und bei dem die Gefühle gut herausgeschrieben sind.

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel: