Alexandra Bullen, Drei Wunder

von Jan Hoffmann am 12.08.10

Wenn Du alles haben könntest, was würdest du dir wünschen?

Stell dir vor, du hast einfach alles verloren, was dir lieb und wichtig war. Du bist einsam und unglücklich. Und zu allem Überfluss auch noch unglücklich verliebt. In einen Jungen, der eine andere hat.

Und dann bekommst du drei magische Kleider geschenkt, jedes von ihnen kann dir einen Wunsch erfüllen. Leider ist das mit dem Wünschen gar nicht so einfach. Denn kann gewünschte Liebe überhaupt echte Liebe sein?

Fügt Eure Besprechung zu diesem Buch bitte über die Schaltfläche “Kommentare”  ein.

Dieses Buch bei lesezeichen.de bestellen

{ 1 Kommentar… lies ihn unten oder schreib selbst einen }

mia September 1, 2010 um 20:17 Uhr

Ich finde das Buch „Drei Wunder“ ist ein ziemlich trauriges und schönes Buch. Man versteht Olivias Sorgen und Wünsche total, auch ihre Sehnsucht nach ihrer Schwester ist sehr verständlich. Insgesamt kann man sich in jede Figur gut hineinversetzen. Manchmal ist das Buch ein wenig lustig, aber größtenteils eher traurig, spannend und manchmal auch ein wenig romantisch. Ich finde es erstaunlich, dass Violet und Olivia so unterschiedlich sind. Olivia ist, habe ich so das Gefühl, eher nachdenklich und ruhig, während ihre Schwester gerne shoppen und auf Partys geht. Sie ist auch viel wagemutiger als Olivia. Ich denke, seit ihre Schwester gestorben ist, ist Olivia noch vorsichtiger als sonst. Die Idee mit den drei Kleidern finde ich gut. Mir gefällt auch, dass jetzt nicht wie oft in Fantasybüchern, eine gute Fee auftaucht und drei Wünsche erfüllt. Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich würde es ab zehn Jahren empfehlen.

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel: