Coville, Die Einhornchroniken: Das Tor zwischen den Welten

von Jan Hoffmann am 23.03.10

Zehn … elf .. Angestrengt zählt Cara die Schläge der Kirchturmglocke, während sie hastig die steilen Stufen des Turms hochstürmt. Noch eine Stufe, durch die Luke und endlich steht sie im Freien! Unter sich die Straßen der Stadt – und hinter sich die Schritte eines unheimlichen Verfolgers. Was will er von ihr und ihrer Großmutter? Warum verfolgt er sie? Und soll sie tatsächlich einfach vom Turm springen, wie ihre Großmutter es ihr eingeschärft hat? ZWÖLF! Cara hat keine Zeit mehr, weiter nachzudenken – sie stößt sich vom Boden ab und lässt sich fallen … Sie findet sich zwischen wundersamen Wesen wieder: Das junge Einhorn Lightfoot, der riesenhafte, haarige Dumbeltum und der kleine Skijum begegnen ihr bald als Freunde. Doch schnell begreift Cara, dass diesem verzauberten Ort, dem Land der Einhörner, Gefahr droht – und dass nur sie die Macht hat, das Land vor Verderben und Zerstörung zu bewahren.

Fügt Eure Besprechung zu diesem Buch bitte über die Schaltfläche “Kommentare”  ein.

Dieses Buch bei lesezeichen.de bestellen

{ 1 Kommentar… lies ihn unten oder schreib selbst einen }

Svenja Mai 16, 2010 um 12:32 Uhr

Ich fand das Buch sehr spannend und empfehle es weiter an alle die Spannung und sehr viel Fantasie mögen.Ich bin süchtig nach diesem Buch und weiß ihr werdet es auch sein,nachdem ihr es gelesen habt.

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel: