Belitz, Splitterherz

von Jan Hoffmann am 23.03.10

Es gibt genau einen Grund, warum Elisabeth Sturm nicht mit fliegenden Fahnen vom platten Land zurück nach Köln geht, und dieser Grund heißt Colin. Der arrogante, unnahbare, aber leider auch äußerst faszinierende Colin gibt Ellie ein Rätsel nach dem anderen auf, und obwohl sie sich mit aller Macht dagegen wehrt, kann sie sich seiner Ausstrahlung nicht entziehen. Bald muss Ellie einsehen, dass Colin viel mehr mit ihrer Familie verbindet, als sie sich je vorstellen könnte. Ihr Vater Leo verbirgt ein Geheimnis, das ihn und Colin zu erbitterten Gegnern macht – und das Ellie in tödliche Gefahr bringt. Dass sie mit ihren seltsamen nächtlichen Träumen den Schlüssel zu dem Rätsel in der Hand hält, begreift Ellie erst, als ihre Gefühle für Colin alles zu zerstören drohen, was sie liebt.

Fügt Eure Besprechung zu diesem Buch bitte über die Schaltfläche “Kommentare”  ein.

Dieses Buch bei lesezeichen.de bestellen

{ 5 Kommentare… lies sie unten oder schreib selbst einen }

mia Juli 9, 2010 um 14:51 Uhr

Ich finde das Buch ist total toll und fazinierend. Am Anfang ein wenig langweilig, aber dann plötzlich ganz spannend, sodass man nicht mit dem lesen aufhören möchte. Ich finde es außerdem sehr gut, dass man am Anfang überhaupt keine Ahnung hat, was Colin wirklich ist. Allerdings finde ich das Ende ziemlich traurig und blöd.

Ivy Juni 17, 2010 um 14:16 Uhr

Splitterherz ist eine interessante Fantasiegeschichte,die in der realen Welt spielt.
Jeder Teenager kann sich vermutlich in die Lage der Hauptfigur „Ellie“ hineinversetzen,
nicht nur weil das Buch aus ihrer Sicht geschrieben ist, sondern weil die Idee von einem Jugendlichem,der von seinen Eltern von der Stadt aufs langweilige Land gezerrt wird,gar nicht so surreal wirkt.
Aber dann tritt Colin in Ellie´s chaotische Leben und alles ändert sich….

Fazit:Anfangs einwenig schleppend, reißt es einen dann plötzlich mit!

Hannah Juni 14, 2010 um 15:39 Uhr

„Splitterherz“ ist eim sehr schöner Fantasyroman, indem es ab und zu auch um Liebe geht. Mir gefällt besonders gut, dass es in der realen Welt spielt. Es ist cool, wenn Wörter wie z.B. McDonald’s auftauchen. Außerdem sind die Gefühle und Personen sehr gut beschrieben.

Fazit:Unglaublich schöner Fantasyroman

Iks-Kes Mai 5, 2010 um 15:06 Uhr

„Splitterherz“ ist ein toller Roman, der durchgehend spannend ist. Da das Buch aus Ellies Sicht geschrieben ist, wirken die Handlungen realer und sind gut nachvollziehbar. Auch gefällt mir, dass das Ende etwas offen steht.

Fazit: „Splitterherz“ ist ein toller Mix aus Fantasy-und Liebesroman.

Peter April 3, 2010 um 15:26 Uhr

Schreibe hier deinen Kommentar zu dem Buch!

Vorheriger Artikel:

Nächster Artikel: